Samstag, 20. Februar 2010

Danke Matz!

:huepf: Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen: Vorgestern hab ich ein wunderschönes riesiges Ricciapolster und Moose und ein paar Ableger Heliantum tenellum "parvulum" von Matz bekommen. Es waren überaus großzügige Mengen und super verpackt - es war wie Weihnachten - vielen, vielen Dank nochmal Matthias.

Nun experimentiere ich herum mit der Aufbinderei, möglichst so, dass es gleich etwas natürlicher aussieht. Hab gestern noch einen Teil auf einen kleinen Stein und ein Plastikgitter aufgebunden - ich glaub ich habs gut hinbekommen, sieht nicht künstlich aus. Nun liegt es erst einmal an das Gitter angebunden lose auf dem Wurzel-Beschwer-Stein, bis es dann mal einen festen Platz bekommt - hab ja noch kein Layout sondern erst mal nur eine Wartepflanzengärtnerei.... Ein wunderschönes Moos, dieses Peacock-Moos, und ich hab noch gaaanz viel übrig zum Weiteraufbinden ....

Meine auf Kunststoffgitter flach aufgenähten Mooskugeln scheinen sich wieder zusammenzukugeln, so daß jetzt überall zwischendurch Löcher entstehen - hm ...
...nicht, dass die Moosmatte dann irgendwann wie so ein Wollbommel-Sofakissen aus den Siebzigerjahren aussieht.... :doof:

Bild

An das Ricciapolster hab ich mich noch gar nicht rangetraut, es scheint mir richtig frevelhaft, das zu zerpflücken - will es erst noch eine Weile bewundern, wie es ist.

Die Pflanzen sind in einem wundervollen Zustand - hab noch nie so schöne gesunde Pflanzen gesehen - Ogottogott hoffentlich mache ich auch alles richtig, damit die so wunderschön bleiben!!!

Bild

Zur Feier des Tages hatte ich mir noch 3 gelbe Filigranregenbogenfische geleistet - erst mal 1 Männchen und zwei Weibchen, um zu sehen, ob sie sich in meinem Becken wohlfühlen und zu den Perlhühnern passen. Das Männchen ist seither munter herumgeschwommen und hat mit den Perlhühnern gefressen, so ist das also schon kein Problem mehr. Aber die Weibchen haben sich auf der Stelle in die Büsche geschlagen und waren seitdem nicht mehr gesehen.... Hoffentlich leben sie überhaupt noch?

Ich seh schon, ich muß mir relativ bald mein großes Becken leisten mit ordentlich Licht und CO². Erst muss ich mich aber noch ordentlich damit befassen, denn ich will mir nichts kaufen, was ich hinterher bereue - bis zu 2,50 m hätte ich Platz - vielleicht finde ich ja ein gutes gebrauchtes... Falls jemand ein empfehlenswertes Becken weiß, darf er mir gern einen Tipp geben

Kommentare:

  1. von Frau_Gartenmolch am 20 Feb 2010 11:39
    Liebe Evelyn,

    hab mir jetzt deinen Blog angeguckt. Macht Spaß!
    Das Wurzelaquarium sieht gut aus! Beim Ansehen ist mir eingefallen, dass ich auch mal ne Wurzel aus der Natur in ein Aquarium eingebaut habe. Hat auch ein paar Jahre gehalten. Aber ich glaube, die war aus einem fließenden Gewässer. Damals hieß es, glaube ich, dass man die Wurzeln vorher eine ganze Zeit (Tage, Wochen?) wässern soll. Pass auf, dass dir das Aquarium nicht umkippt (das Wasser natürlich ;-)).
    Wenn's klappt, kannst du alle meine Stubben, die ich noch im Garten ausgraben muss, haben. Für deine nächsten hundert Aquarien ;-)))))))))))))). Vielleicht ist ja der Hartriegel besonders haltbar (Nomen est Omen)? Passt sicher gut in ein 5000 l Becken *griiins*
    Als ich das Bild von deiner Behältersammlung am Küchenfenster gesehen habe, hab ich mich fast scheckig gelacht. Ich glaube, du leidest an einer schweren Doppelinfektion mit dem Aqui- und dem Scapy-Virus. Wahrscheinlich gibt es kein Gegenmittel!! Unheilbar erkrankt! Hoffnungsloser Fall! Du Arme!

    Bis bald
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Immer nur her mit den ganzen Stubben Elke,

    Bisher kippt da nix, auch kein Bakterienrasen in Sicht...
    Versuch macht kluch....
    LG Ev

    AntwortenLöschen