Samstag, 18. Februar 2012

Aquarium update


Die Pflanzen im Aquarium gedeihen immer noch ohne jede zusätzliche Düngung 
und die Menge der Algen hält sich im akzeptablen Bereich. Einmal pro Woche ziehe ich ein paar einzelne Fadenalgen mit der Pinzette heraus und an der Frontscheibe tauchen immer wieder Punktalgen auf. Lediglich das Fissidens am Boden ist lästigerweise immer wieder mit Algen verfilzt.

Der Kellerfenstermoosgarten  zeigt sich nun ganz romantisch als kleine Schneelandschaft und ich bin schon recht gespannt, ob er auch den Winter gut überstehen wird.


Kommentare:

  1. Hallo Evelyn!
    Einfach märchenhaft Dein Wintertraum-Fenster!
    Man erwartet jeden Moment ein paar Elfen dort zu sehen...
    Liebe Grüße aus Norwegen!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich gut aus, vor allem sind das alles keine Licht und Nährstoff hungrige Pflanzen. Sehr schön.
    Mfg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke quariumreport, freu mich, wenns gefällt!
      Schöne Grüße
      Ev

      Löschen
  3. Wow - ein Jahr später hab ich euer Lob erst entdeckt - vielen lieben Dank!

    Ja Jutta, die Schüler haben deswegen eine Zeit lang auch einen kleinen weißen Putto-Engel hineingesetzt ... leicht kitschig aber perfekt

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Pflanzenaquarium. Das du das mit den Algen gut im Griff hast wird aber daran liegen, dass du gutes Wasser bei dem Wasserwechsel wieder zu gibst. Wenn dieses nicht so gut ist, werden die Algen dem Becken ein kräftiges Grün geben. Einige Garnelen im Becken wären dann nicht verkehrt, solange diese Brackwasser zur Vermehrung benötigen, behält man die Kontrolle.

    AntwortenLöschen
  5. Danke Nopti - ich habe etwa 65 Amanogarnelen und viele andere Algenfresser im Becken, aber die warten auch oft sehr gern lieber aufs Fischfutter... Von Zeit zu Zeit rupf ich die Algen hat wieder mal etwas ab, wenns gar zu arg wird.

    AntwortenLöschen