Mittwoch, 9. März 2011

Yeah!!! Der Unterschrank ist fertig...

Seit letztem Freitag habe ich ordentlich zu tun gehabt:
Nach wochenlangem Hin und Her und Geplane habe ich drei IKEA Küchen-Unterschränke zu einer verstärkten  Kommode zusammenbauen lassen  -  und mein Schreiner hat das hervorragend nach meinen Wünschen hinbekommen.  1 Tonne muss sie schon tragen können und ich freue mich wie ein Schneekönig!

Kurz und gut: Unter die Unterschränke kam ein Unterbau aus gehobelten Holzbalken, die später mit senkrecht stehenden Dekoleisten aus dem Möbelprogramm verkleidet wurden. Unter die Holzbalken habe ich Styrodurplatten geklebt, da ich einen sehr unregelmäßigen Terracottaboden habe.




Von innen wurden die tragenden Seitenteile mit Arbeitsplattenresten, die ich noch hatte,  verstärkt und die Rückwände  haben wir auch gegen billige Arbeitsplatten ausgetauscht.



Auf die drei Unterschränke kam eine buchenholzfarbige Küchenarbeitsplatte, die auch mit den dunkelbraunen Dekoleisten eingefaßt wurde - aber diesmal querliegend, damit die Kommode  oben etwas breiter ist. Die dunklen Seitenwände gabs auch passend zum Möbelprogramm. Ich hoffe man erkennt alles gut genug, falls sich jemand so eine "altmodische" Kommode nachbauen möchte.

Unter das Aquarium kommen dann noch  an die Ränder 10 cm breite Styrodurstreifen. Danke für diesen Supertipp Alfred!  Das Becken soll genau die helle Arbeitsplatte  zudecken, so dass nur noch ein dekorativer dunkelbrauner Kommodenrand bleibt.

Es war ein großer Aufwand an Zeit – aber absolut wert, weil es perfekt zu meiner Einrichtung paßt  – seht euch das Ergebnis an:

Nächste Woche soll das Aquarium  fertig gebaut sein, dann holen wir es selber ab.
Inzwischen steht  natürlich mal wieder die ganze Wohnung voller Becken und Behälter mit Pflanzen und Wurzeln, die schon auf ihr neues  Zuhause warten. Also eine aufregende Zeit für alle von uns...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen